Elmex ProClinical C600

Auf der Facebook Seite von Elmex wurden Tester für die neue elektrische Zahnbürste von Elmex gesucht. Es handelt sich um eine elektrische Zahnbürste mit drei Putzmodi in unterschiedlichen Geschwindigkeiten. Das hat natürlich sofort mein Interesse geweckt und ich habe mich für den Test beworben. Einige Zeit später kam dann mein Testpaket und ich habe mich sehr darüber gefreut, dass ich es unter die Tester geschafft habe.

elmex_proclinicalC600_02

 

Die Verpackung ist in den Farben orange und weiß sehr ansprechend und modern gestaltet. In der Umverpackung befindet sich nochmal ein Karton in orange, in dem die einzelnen Teile des Produkts verpackt sind.

elmex_proclinicalC600_03

 

Im Lieferumfang enthalten sind:

1 Reiseetui
1 Handgerät
1 Ladestation
1 Bürstenkopf Sensitive
1 Bürstenkopf Intensivreinigung
1 Bedienungsanleitung

elmex_proclinicalC600_05

 

Der Sensitive Bürstenkopf hat eine mintgrüne Markierung um den Bürstenhals und hat weiche, konisch zulaufende Borsten, die für die sanfte Reinigung des Zahnfleischrandes zuständig sind. Die extrafeinen inneren Borsten sollen die Zahnoberflächen sanft reinigen.

elmex_proclinicalC600_06

 

Der Intensivreinigungs-Bürstenkopf hat spiralförmige Borsten am oberen Rand der Bürste, die oberflächliche Zahnverfärbungen entfernen sollen. Außen sind konisch zulaufende Borsten, die den Zahnfleischrand gründlich reinigen sollen und die inneren Borsten sollen Plaque von den Zahnoberflächen entfernen.

elmex_proclinicalC600_07

 

Die elektrische Zahnbürste wurde für den Erstgebrauch vom Hersteller teilweise aufgeladen, aber um optimale Ergebnisse zu erzielen sollte man die Zahnbürste mindestens 16 Stunden lang aufladen. In dieser Zeit leuchtet die Anzeige „charge“ auf der Zahnbürste rot.

elmex_proclinicalC600_10

Das habe ich vor dem ersten Gebrauch auch getan und in der Zeit habe ich mich intensiv mit der Bedienungsanleitung beschäftigt. Die Zahnbürste hat nämlich drei unterschiedliche Putzmodi, an die ich mich erst langsam gewöhnen musste. Die ersten 2 Wochen war das Zähneputzen sehr ungewohnt, aber in der 3. Woche, die ich am Sonntag beendet habe, hatte ich mich sehr gut daran gewöhnt. Auf der Zahnbürste befindet sich unter dem ON/OFF Schalter noch ein MODE Schalter, mit dem man zwischen den einzelnen Modi wechseln kann.

Es gibt den Optimum-Modus bei dem die Modus Taste weiss leuchtet und in diesem Modus soll man die Zähne und den Zahnfleischrand reinigen. Die Bürste sich dann seitwärts und von oben nach unten in mittlerer Geschwindigkeit.

elmex_proclinicalC600_13

Dann gibt es den Sensitive-Modus bei dem die Modus Taste orange leuchtet und in diesem Modus soll man die Zahnflächen putzen. Die Bürste macht sanfte Seitwärtsbewegungen.

elmex_proclinicalC600_11

Als dritten Modus gibt es den Deep-Clean-Modus bei dem die Modus Taste blau leuchtet und in diesem Modus reinigt man die Zahninnenseiten, zwischen den Zähnen und die Kauflächen. Die Bürste macht schnelle auf und ab Bewegungen.

elmex_proclinicalC600_12

Das Wechseln zwischen den einzelnen Modi während des Putzens hat mir am Anfang einige Schwierigkeiten bereitet, aber mit der Zeit habe ich mich dran gewöhnt und ich möchte nicht mehr darauf verzichten. Ich habe mit der Elmex ProClinical C600 sehr gute Ergebnisse erzielt, denn ich habe durch häufiges Tee- und Kaffeetrinken immer wieder mit hartnäckigen Zahnbelägen zu kämpfen, die ich aber sehr gut reduzieren konnte. Das Sauberkeitsgefühlt ist sehr gut und die Zahnoberflächen sind nach dem Putzen schön glatt.
Die Zahnbürste gibt alle 30 Sekunden ein kurzes Signal, dass man mit dem Putzen zu einer anderen Stelle wechseln kann und nach 2 Minuten stellt sie sich aus und man ist mit dem Zähneputzen fertig.

Ich kann diese Zahnbürste nur weiterempfehlen, aber man sollte eine kleine Eingewöhnungsphase einplanen, wenn man vorher bereits eine andere elektrische Zahnbürste verwendet hat. Das Putzgefühl ist hier einfach etwas anders.

Bei Elmex möchte ich mich bedanken, dass ich an diesem tollen Produkttest teilnehmen durfte und ich werde die ProClinical C600 auf jeden Fall weiter benutzen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.