Kochen mit Quorn Hack und Rostbratwürstchen 1. Teil

gofeminin_quorn_02

Vor ein paar Tagen habe ich euch ja schon berichtet, dass ich von gofeminin als Testerin für die vegetarischen Produkte von Quorn ausgewählt wurde. Ich habe jeweils 2 Packungen Quorn Hack und Quorn Rostbratwürstchen erhalten. Inzwischen habe ich schon 2 Gerichte zubereitet und darüber möchte ich euch jetzt gerne berichten. Zuerst bekommt ihr aber erst mal ein paar weiterführende Informationen über Quorn.

 

Quorn – fleischlos und köstlich

Quorn Produkte haben einen wesentlich geringeren Anteil an gesättigten Fettsäuren und Kalorien als viele Fleischsorten. Außerdem sind sie eine hervorragende Quelle für Proteine und Ballaststoffe.
Das macht Quorn zum idealen Nahrungsmittel für alle, die sich gesünder ernähren möchten, ohne auf Geschmack und Biss zu verzichten.
Der Hauptbestandteil von Quorn ist Mykoprotein, ein aus Pilzkulturen gewonnenes Eiweiß. Dabei handelt es sich um ein hochqualitatives fleischfreies Protein, das von Natur aus fettarm ist und einen geringen Anteil an gesättigten Fettsäuren und Kalorien erhält.

 

 

gofeminin_quorn_03

Quorn Hack

Quorn Hack enthält 75 % weniger Fett und gesättigte Fettsäuren als mageres Rinderhackfleisch. Außerdem besitzt es alle essentiellen Aminosäuren, die auch in Rindfleisch oder Hähnchenfleisch vorkommen und bietet somit eine gute Alternative für Gesundheitsbewusste und Vegetarier.

Nährwertangaben:
Richtwerte                                 Pro 100g                        Pro Portion
Brennwert kJ/ kcal                    406/97                            353/84
Eiwei                                          13,0 g                            11,3 g
Kohlenhydrate                           5,5 g                               4,8 g
– davon Zucker                          0,5 g                               0,4 g
Fett                                            1,5 g                               1,3 g
– davon gesättigte Fettsäuren   0,2 g                               0,2 g
Ballaststoffe                              4,5 g                                3,9 g
Natrium                                     0,5 g                                0,4 g
Salzquivalent                           1,25 g                               1,1 g

Zutaten:
Mykoprotein (89 %), Aroma, Trockeneieiwei, Wasser, Festigungsmittel: Calciumchlorid, Calciumacetat; Gerstenmalzextrakt, natrlicher Karamellzucker, Kartoffelprotein.

 

 

gofeminin_quorn_04

Quorn fleischfreie Rostbratwürstchen

Vielseitig verwendbare Quorn Würstchen, die ideal zum Braten und Grillen sind. Quorn Würstchen lassen sich schnell zubereiten

Nährwertangaben:
Richtwerte                                   Pro 100g                    Pro Portion
Brennwert kJ/ kcal                      779/187                     467/112
Eiweiß                                           13.9g                          g
Kohlenhydrate                             6.3g                           g
– davon Zucker                            Spuren                      g
Fett                                              11.1g                         6.7g
– davon gesttigte Fettsuren         4.6g                           2.8g
Ballaststoffe                                 3.1g                           g
Salzquivalent                               1g                              0.6g

Zutaten:
Mykoprotein (32%), Trockeneiweiß von Eiern aus Freilandhaltung, strukturiertes Weizenprotein (Weizenmehl, Festigungsmittel: Natriumalginat), pflanzliche Öle (Rapsöl, Palmöl), Würzmittel (Hefeextrakt, Salz, Kaliumchlorid, Zucker, weißer und schwarzer Pfeffer, Majoran, Zwiebeln, Salbei, Muskat

 

 

gofeminin_quorn_05

Die Marke Quorn war mir vor diesem Produkttest noch vollkommen unbekannt und ich habe die Produkte bisher auch noch in keinem Laden, in dem ich einkaufe, gesehen. In den letzten Monaten verzichte ich weitestgehend auf Fleisch und ich habe meine Ernährung ein bisschen auf fleischfrei umgestellt. So passt dieser Produkttest sehr gut zu mir und ich war doch sehr gespannt ob und wie die Produkte bei mir ankommen.

Die ersten zwei Gerichte sind inzwischen gekocht und auch schon verspeist und hier kommt nun mein Bericht dazu.

 

 

Quorn fleischfreie Rostbratwürstchen mit überbackenem Brokkoli

Als erstes habe ich die fleischfreien Rostbratwürstchen in ein wenig Öl angebraten bis sie ein bisschen Bräune hatten. Dann kam ein Händchen voll geriebenem Käse darüber und ich habe kurz gewartet bis der Käse etwas verlaufen war. Dann waren die Rostbratwürstchen auch schon fertig. Dazu gab es Brokkoli, der leicht mit Käse überbacken wurde.

gofeminin_quorn_17 gofeminin_quorn_16 gofeminin_quorn_15 gofeminin_quorn_14 gofeminin_quorn_13 gofeminin_quorn_12 gofeminin_quorn_11 gofeminin_quorn_10 gofeminin_quorn_09 gofeminin_quorn_08

Die Kombination von den Rostbratwürstchen mit dem Käse hat mir sehr gut geschmeckt. Die Würstchen sind gut gewürzt und haben einen angenehmen Geschmack. Die Konsistenz ist ähnlich wie bei „normalen“ Grillwürstchen, nur vielleicht ein bisschen weicher. Zu den Rostbratwürstchen hat der überbackene Brokkoli sehr gut gepasst. Ein leckeres Gericht, das ich genau so noch mal zubereiten würde. Man merkt nicht unbedingt, dass die Würstchen fleischfrei sind, wenn man es nicht weiß.

 

 

Als zweites Gericht gab es dann:

 

Paprika-Zucchini-Pfanne mit Quorn Hack

Das Quorn Hack habe ich kurz mit Zwiebeln in ein wenig Öl angebraten. Dazu kamen dann die klein geschnittenen Paprika und eine halbe Tasse Gemüsebrühe. Das habe ich dann ca. 10 Minuten köcheln lassen und zum Schluss kamen dann noch die in Scheiben geschnittene Zucchini dazu. Das ganze habe ich dann mit Paprikapulver, Pfeffer und Salz gewürzt und dann noch mal ca. 3 Minuten aufkochen lassen und fertig ist die Gemüsepfanne mit Hack.

gofeminin_quorn_27 gofeminin_quorn_28 gofeminin_quorn_26 gofeminin_quorn_25 gofeminin_quorn_24 gofeminin_quorn_23 gofeminin_quorn_22 gofeminin_quorn_21 gofeminin_quorn_20 gofeminin_quorn_19 gofeminin_quorn_18

Das Hack riecht beim Anbraten ein bisschen seltsam, aber ich kann den Geruch nicht näher beschreiben. Da habe ich mir dann so gedacht: „Wenn das so schmeckt wie es riecht….“ So war es aber überhaupt nicht, denn das Hack hat die Gewürze und den Paprikageschmack sehr gut aufgenommen und hat einen ganz tollen Geschmack bekommen. Die Kombination mit dem Gemüse passt gut und die Paprika-Zucchini-Pfanne mit Hack war sehr lecker.

 

Das waren die ersten zwei Gerichte mit Quorn Produkten und da ich noch zwei Packungen im Kühlschrank habe, gibt es in den nächsten Tagen noch einen zweiten Bericht.

Was ich jetzt schon mal sagen kann ist, dass ich die beiden Produkte von Quorn allen weiterempfehlen kann, die auf eine fleischfreie Ernährung umstellen wollen. Sowohl das Hack als auch die Rostbratwürstchen lassen sich gut verarbeiten und man hat diverse Möglichkeiten der Zubereitung. Bei dem Hack muss man sehr auf reichlich Gewürze oder auch Saucen achten, da es so gut wie keinen Eigengeschmack hat.

Für die Quorn Rostbratwürstchen und das Hack vergebe ich 4 von 5 Sternen.

sterne4

Kennt ihr die Produkte von Quorn bereits? Welche Gerichte habt ihr damit schon zubereitet und wie haben sie euch geschmeckt?

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.